Arbeitsfähigkeit: Besondere Belastungen älterer Mitarbeiter

  

Warum Mitarbeiterzufriedenheit und der Work Ability Index dabei wichtig sind! 

Mit zunehmendem Alter machen sich bei einem Menschen körperliche, geistige und seelische Veränderungen bemerkbar, die sich auf die Leistungsfähigkeit auswirken. Deswegen zählt man aber noch lange nicht zum alten Eisen! Durch ein zielgerichtetes Gesundheitsmanagement mit Fokus auf die Bedürfnisse dieser besonderen Zielgruppe lassen sich ein beständiges Leistungsniveau, Gesundheit und eine hohe Motivation dauerhaft aufrecht erhalten. Von der Rolle älterer Mitarbeiter im Betrieb über typische körperliche sowie psychische Belastungen bis hin zu speziellen gesundheitsfördernden Maßnahmen: Hier erfahren Sie, wie es Ihnen als Betriebsrat gelingt dafür zu sorgen, dass Ihre älteren Kolleginnen und Kollegen bis zum letzten Arbeitstag fit und gesund blieben.

Seminar Inhalte

























 Ihr Nutzen

        

Die   Rolle älterer Mitarbeiter im Betrieb  

·           Welches   Image haben ältere Mitarbeiter?  

·           Welche   Beiträge leisten ältere Mitarbeiter zum Unternehmensergebnis?  

·           Welche   besondere Rolle können ältere Mitarbeiter im Unternehmen einnehmen?  

Spezifische   Belastungen älterer Mitarbeiter  

·           Physische und psychische Besonderheiten  

·           Ängste, Bedürfnisse, Herausforderungen  

·           Was motiviert – was belastet?  

·           Anpassung älterer MA an neue Technologien und Organisationsabläufe  

·           Unterschiede im Vergleich zu Jüngeren  

Maßnahmen   zur Erhaltung der Arbeitsfähigkeit älterer Mitarbeiter  

·           AGE-Management (Arbeitsfähigkeits- und Gesundheitsmanagement)  

·           Berücksichtigung der Zielgruppe bei der Gefährdungsbeurteilung  

·           Altersstrukturanalyse und Work-Ability-Index  

·           Erfolgreiche Konzepte zur Gesundheitsförderung Älterer  

·           Die Überlastungsanzeige als positives Feedback-Instrument  

Rolle   und Aufgabe des Betriebsrats  

·           Das Gremium, die Führung, die Kollegen sensibilisieren  

·           Gespräche mit älteren Kollegen führen  

·           Aufklären und informieren  

·           Unterstützung im Netzwerk finden  

·           Zielgerichtete Maßnahmen anregen 

·           Informations- und Aufklärungsprogramme starten       

  •  Nach dem Seminar wissen Sie alles Wesentliche über die Veränderungen eines Menschen im Laufe des Arbeitslebens.
  • So bringen Sie erste wirksame Maßnahmen auf den Weg, damit ältere Mitarbeiter leistungsfähig und gesund bleiben.
  • Hier erfahren Sie, was Sie auf einfache Weise auch für sich selbst tun können, um bis zur Rente Ihre Gesundheit in der Arbeit zu fördern. 

Termine

Veranstaltungsorte



Dauer

Beginn

Kosten

13.06. - 16.06.2017

Tagungshaus Bay.Wald

Amtsgerichtstr. 6-8

94209 Regen

2.5 Tage

Dienstag 18.00 Uhr Ende: Freitag 12.00 Uhr 

ab 770 € mit Rabatt

1. Teilnehmer 1.070 Euro

ab 2. Teilnehmer 970 Euro

weiter Teilnehmer 770 Euro

zzgl. Hotel (Übernachtung) und MwSt.

Weitere Infos zu den anfallenden Hotelkosten erhalten Sie unter www.institut-igm.de/hotel 

Unsere Referenten sind Experten zum Thema digitaler Arbeits- /Gesundheitsschutz  u.a. Arbeitspsychologe Friedrich Schneider

Schulungsanspruch: 

Der Besuch dieses Seminars ist gemäß §37 Abs. 6 BetrVG für die Betriebsräte erforderlich, die das hier vermittelte Wissen für die Erfüllung ihrer anstehenden Aufgaben benötigen und nicht über entsprechende Kenntnisse verfügen. Gleiches gilt für die Schwerbehindertenvertretung gemäß §96 Abs. 4 SGB IX 

21.11. - 24.11.2017

Hotel Röhn Garden

Kohlstöcken 4  

36163 Poppenhausen